Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Bad Homburg-Ober-Erlenbach - St. Martin


Die Orgel der St.-Martin-Kirche in Bad Homburg - Ober-Erlenbach

Geschichte
Disposition


Geschichte

Die älteste originale Orgel im Stadtgebiet Bad Homburgs steht in der St.-Martin-Kirche in Ober-Erlenbach. Erst 1990 konnte das aus dem Jahre 1840 stammende Instrument mittels Spenden und Benefizkonzerten renoviert und vervollständigt werden. Sie ist eine der seltenen Orgeln des Instrumentenbauers Bernhard Dreymann (1788-1857). Aus Kostengründen blieb die Orgel Dreymanns bei ihrer Einweihung am 5. April 1840 unvollendet: es fehlten drei Zungenregister.

1914 übernahm die Orgelbaufirma Förster & Nicolaus aus Lich die Orgelpflege und fügte dem alten Instrument ein elektrisches Gebläse bei, wodurch die Arbeit der Kalkanten überflüssig wurde. Während des 1. Weltkrieges entfernte man die Zinnpfeifen im Prospekt und ersetzte sie durch billigere Pfeifen. 1948 wurden durch Förster & Nicolaus in der Folge der Orgelbewegung heller klingende Register hinzugefügt, um barocken Werken klanglich eher entsprechen zu können. Vor zehn Jahren wurde eine Grundsanierung des denkmalgeschützten Instrumentes notwendig, und so beschloß die Kirchengemeinde gemeinsam mit der mit dem Instrument seit Generationen vertrauten Orgelbaufirma Förster & Nicolaus, nach und nach die Orgel ihrem ursprünglich von Bernhard Dreymann vorgesehenen Zustand zuzuführen. Am 1. April 1990 konnte die klangschöne Orgel - mit den über 150 Jahren fehlenden Zungenregistern, neuen Zinnpfeifen im Prospekt und generalüberholt - vorgestellt werden. Mit 24 Registern und zwei Manualen mit mechanischer Traktur steht ein historisch wertvolles Instrument zur Verfügung.


Disposition

Prospekt und Werk: Bernhard Dreymann, Mainz, 1840.
Restauriert durch Förster & Nicolaus, Lich, 1985 und 1990 (Zungenregister).

Hauptwerk C-g''', 56 Tasten Positiv Pedal C-c', 25 Tasten
Bourdon 16' Spitzflöte 8' Violonbass 16'
Principal 8' Großgedact 8' Subbass 16'
Salicional 8' Kleingedact 4' Principalbass 8'
Quintade 8' Principal 4' Octavbass 4'
Großgedact 8' Flageolett 2' Posaunenbass 16'
Octava 4' Sesquialtera 2fach ab c
Kleingedact 4' Sifflet 1'
Quinta 3' Krummhorn 8'
Gemshorn 2'
Mixtur 2'
Trompet 8'

Mechanische Schleifladen, vorderspielig.
Manualkoppel, Pedalkoppel I/P.

Prospektpfeifen 1990. Anstelle der Quintade 8' von 1948 war ursprünglich eine Viola-da-Gamba 8', anstelle des Krummhorn 8' eine Aeoline 8' mit durchschlagenden Zungen vorhanden.
Sesquialtera und Sifflet 1' sind Ergänzungen von 1948. Die Zungenregister wurden 1990 rekonstruiert.

Mit freundlicher Unterstützung von Tourist Info + Service Bad Homburg v.d. Höhe
OI-B-47
weiterführende Links

Orgelfestival Fugato - Das Festival in der Region Bad Homburg
Webseite - St. Martin Ober-Erlenbach



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -