Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Billerbeck - St. Ludgerus


Die Orgeln in St. Ludgerus Billerbeck

Die Fleiter-Orgel von 1898
Die neue Fleiter-Orgel


Die Fleiter-Orgel von 1898
erbaut 1898 von Friedrich Fleiter aus Münster
reorganisiert und überarbeitet 1979 von Orgelbau Kreienbrink

I Hauptwerk C–g3 II Positiv C–g3 III Schwellwerk C–g3 Pedal C–f1
Bordun 16' Singend Gedackt 8' Holzflöte 8' Offenbass 16'
Prinzipal 8' Quintadena 8' Grobgedackt 8' Subbass 16'
Gambe 8' Prinzipal 4' Gemshorn 8' Quintbass 10 2/3'
Rohrflöte 8' Flauto dolce 4' Schwebung 8' Prinzipalbass 8'
Oktave 4' Waldflöte 2' Singend Prinzipal 4' Gedacktbass 8'
Spitzflöte 4' Sifflöte 11/3' Querflöte 4' Choralbass 4'
Quinte 22/3' Sesquialtera II Nasard 22/3' Weitpfeife 2'
Oktave 2' Scharff IV Schwiegel 2' Hintersatz V
Cornett III Dulcian 8' Terzflöte 13/5' Posaune 16'
Mixtur V-VI Tremulant Nachthorn 1' Trompete 8'
Zimbel III Oberton III Clairon 4'
Trompete 16' Fourniture V
Trompete 8' Basson 16'

Oboe 8'

Tremulant

Koppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P
elektrische Traktur
Die neue Fleiter-Orgel "Ludgerus-Orgel"
erbaut 2009 - 2014 durch Orgelbau Fleiter Inh. Eberhard Hilse, Münster Nienberge
Ergänzung des neugotischen Orgelgehäuses durch ein Rückpositiv in der Emporenbalustrade
Orgelweihe: 26. März 2014, dem Fest des heiligen Ludgerus

I Schwell-Rückpositiv C-a3 II HauptwerkC-a3 III Schwellwerk C-a3 IV Chamadenwerk C-a3 Pedalwerk C–g1
Prinzipal 8′ Grande Bourdon 32′ Rohrbordun 16′ Flute harm. (TM) 8′ Grande Flute (Ex Flute 16') 32′
Rohrflöte 8′ Prinzipal (C-f TM)16′ Geigenprinzipal 8′ Cornett V (TM) 8′ Bourdon (TM) 32′
Salizional 8′ Violone (Ex Viola da Gamba) 16′ Doppelflöte 8′ Trompeta magna 16′ Prinzipalbass 16′
Unda maris 8′ Prinzipal major 8′ Viola 8′ Trompeta real 8′ Contrabass (TM) 16′
Praestant 4′ Praestant 8′ Vox coelestis 8′ Trompeta clarin 4′ Flute 16′
Holzflöte 4′ Flute harmonique 8′ Bourdon 8′ Vox Ludgeri 8′ Soubasse (TM) 16′
Waldflöte 2′ Viola da Gamba 8′ Principal 4′ Octavbass 8′
Quinte 11/3′ Gedackt 8′ Flute octaviante 4′ Flute (Ex Flute 116') 8′
Sesquialtera II 22/3′ Octave major 4′ Fugara 4′ Bourdon (TM) 8′
Mixtur IV 1 1/3′ Octave minor 4′ Nazard harmonique 2 2/3′ Cello (TM) 8′
Trompete 8′ Flute conique 4′ Octavin 2′ Choralbass (Ex Octavbass 8') 4′
Cromorne 8′ Quinte 2 2/3′ Tierce 1 3/5′ Viola tenore (TM) 4′
Tremulant Octave 2′ Fourniture V 2 2/3′ Contrebombarde (Ex Posaune 16') 32′
Cornett V 8′ Basson 16′
Mixture major 2′ Trompette hamonique 8′ Posaune 16′
Mixtur minor 1′ Hautbois 8′ Fagott 16′
Bombarde 16′ Voix humaine 8′ Trompetenbass 8′
Trompete 8′ Clairon 4′ Clairon 4′
Tremulant Tremulant

Koppeln:
Manualkoppeln: IV / III, IV / II, IV / I, III / II, III / I, I / II, Sub III / III, Super III / III, Sub III / II, Super III / II, Sub III / I, Super III / I, Sub II / II, Super II / II
Pedalkoppeln: IV / Pedal, III / Pedal, II / Pedal, I / Pedal, Super III / Pedal, Super II / Pedal, Super I / Pedal, Cantus firmus 2' II / Pedal
Carrillon: an Man. I – IV / Pedal

Schwelltritte für SW (III) und RP (I), Registercrescendo (Walze) 2x frei programmierbar,
Regulierung der Tremulanten,

Elektrische Spiel- und Registertraktur,
Setzer mit 10 x 1.000 Kombinationen, externe Speichermöglichkeit (USB),
Freistehender, fahrbarer Spieltisch,
Registerzüge in Manubrienform,
Anordnung rechts und links seitlich der Klaviaturen nach Art Cavaille-Coll.


Quellen Disposition: Wikipedia
Fotos: Eberhard Hilse
OI-B-117
weiterführende Links

Webseite Domorgel Billerbeck
Webseite Dom St. Ludgerus
Diskussion zur neuen Orgel in unserem Forum
Beitrag Ende des Provisiriums - Die neue Orgel im Dom St. Ludgerus zu Billerbeck
Der Dom St. Ludgerus bei Wikipedia



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -