Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Lauingen - Neuap. Kirche


Die Orgel der Neuapostolischen Kirche Lauingen

Daten zur Orgel
Konzeption
Disposition


Daten zur Orgel

Erbauer: Orgelbau Andreas Offner, gebraucht / 2014
Fertigstellung: 14.11.2014
Abnahme: 14.11.2014

Art der Traktur und Laden: mechanisch/Schleiflade


Konzeption

Die Orgel, die bei einer Renovierungsmaßnahme in der Kirche Lauingen die dortige alte E-Orgel ersetzt, besteht aus gebrauchten (u.a. ca. 80% Pfeifenwerk) und neuen Bestandteilen (Prospektpfeifen, Gehäuse, Gedeckt 8‘, Superkoppel). Sie steht mittig auf der rückwärtigen Empore, die Spielanlage ist vorderseitig angebaut. Der Prospekt wurde möglichst schlicht gehalten und folgt der runden Decke. Da die Decke relativ niedrig ist, mußten die größten Prospektpfeifen gekröpft werden.

Die Aufgabe im klanglichen Bereich war es, das gebrauchte Pfeifenmaterial im Einklang mit den neuen Pfeifen neu zu intonieren und dem Raum mit seiner gewölbten Decke mit Querträgern und dem neuen Steinfußboden anzupassen. Die Akustik des Raumes hat sich durch die Renovierung sehr positiv verändert, der Orgelklang trägt. Der Suavial, dessen 6 tiefste Pfeifen in Holz gedeckt innen stehen, die weiteren den Prospekt (Neupfeifen) bilden und ab dem Diskant mit gebrauchten Innenpfeifen fortgesetzt werden, erhielt einen einheitlich vornehmen und dezenten prinzipalischen Klang, der mit seiner Ruhe nicht nur die Grundlage des Gemeindegesangs bilden, sondern auch meditativ gut eingesetzt werden kann. Das Gedeckt ist „auf den Punkt“ intoniert, seine Ansprache kann durch die Artikulation farbig gestaltet werden. Die Viola bildet den weichen Streicherklang, der sich mit beiden 8‘-Registern gut mischt. Principal und Rohrflöte 4‘ fügen weitere mischfähige und doch individuelle Klangcharaktere hinzu, insbesondere die Rohrflöte ist hervorzuheben. Quinte und Blockflöte geben Farbe und Brillanz in das klanglich sehr vielseitige und mischfähige Instrument.

Das Instrument kann neben seinen Aufgaben im Gottesdienst auch zu einem Mittelpunkt für Konzert, Öffentlichkeitsarbeit wie Ausbildung und Nachwuchsförderung werden.

Andreas Ostheimer

nach oben


Disposition
erbaut 2014 (aus teilw. gebrauchtem Material) von Andreas Offner

Manual I Manual II Pedal

Suavial 8’

Gedeckt 8’ TM

Subbaß 16’

Gedeckt 8’

Viola 8’

Gedecktbaß 8’ (Ff.)

Principal 4’

Rohrflöte 4’

Quinte 2 2/3’

Blockflöte 2’

Normalkoppeln, Superkoppel II/I
(Ff = Oktaverweiterung des Subbaß 16' zum Gedeckbaß 8')


Mit freundlicher Genehmigung von Andreas Ostheimer
Foto: Andreas Ostheimer
OI-L-43



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -