Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Lingen - Kreuzkirche


Die Orgel der Kreuzkirche Lingen

Die Orgel
Disposition


Die Orgel

Die Orgel in der Kreuzkirche wurde von dem renommierten Orgelbauer D. A. Flentrop aus Zaandam (Niederlande) erbaut und am 14. Juni 1959 geweiht.
Sie ist eine der schönsten und besten Orgeln im Emsland für die Darstellung vornehmlich barocker Musik und enthält 21 Register auf Hauptwerk, Brustwerk und Pedal.

In der Geschichte der Kreuzkirche gab es drei Vorgängerinstrumente (1737, 1791 und 1880).
Eine detailierte Beschreibung aller Orgeln und orgelrelevanter Daten finden Sie hier als PDF-Datei.


Disposition

I. Hauptwerk C-f ''' II. Brustwerk C-f ''' Pedal C-f '
Prinzipal 8' Gedackt 8' Bordun 16'
Rohrflöte 8' Koppelflöte 4' Oktave 8'
Oktave 4' Prinzipal 2' Nachthorn 4'
Flöte 4' Sesquialtera II Rauschpfeife 2' III
Nasat 2 2/3' Scharf 1/2' II-III Fagott 16'
Flachflöte 2' Vox Humana 8' Trompete 4'
Mixtur 1 1/3' IV Tremulant
Dulcian 16'
Trompete 8' (horizontal)

Schleifladen
mechanische Traktur
3 Normalkoppeln

Mit freundlicher Genehmigung der Kirchengemeinde (Kantor Peter Müller)
OI-L-16
weiterführende Links

Webseite Kreuzkirche Lingen



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -