Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln - Minden - St. Simeonis


Die Orgel in St. Simeonis Minden

Die Marcussen-Orgel der Simeoniskirche konnte heute (11.04.2018), nach einer langen schadensbedingten Pause seit dem 1.11.2016, wieder bespielt werden. Die freie Organistin Antje Glöckner spielte bei einem Teamtreffen der ehrenamtlichen Gastgeber der Offenen Kirche St. Simeonis zwei Stücke, die von den Gastgebern mit Freude aufgenommen wurden. Nun kann auch die Tradition der Orgelvesper wieder aufgenommen werden.

Disposition
1974, Marcussen

Hauptwerk Rückpositiv Pedal
Prinzipal 8‘ Holzgedackt 8‘ Subbas 16‘
Rohrflöte 8‘ Quintatön 8‘ Oktave 8‘
Oktave 4‘ Prinzipal 4‘ Oktave 4‘
Spitzflöte 4‘ Rohrflöte 4‘ Nachthorn 2‘
Flachflöte 2‘ Oktave 2‘ Rauschpfeife 4fach
Sesquialtera 2fach Nasat 1 1/3 Fagott 16‘
Mixtur 5fach Scharf 3fach Trompete 8‘
Trompete 8‘ Dulzian 16‘
Vox humana 8‘
Tremulant

Koppeln: HW/RP; P/HW; P/RP; P/RP 4'


Mit freundlicher Genehmigung der Kirchengemeinde (Andreas Brügmann)
OI-M-42
weiterführende Links:

Webseite St. Simeonis Minden
Flyer (PDF) Förderverein St. Simeonis



Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -