Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Nebel - St. Clemens


Die Orgel in St. Clemens Nebel (auf Amrum)

Geschichte der Orgel
Disposition

Inselkirchen
Buchladen
Musik
Inseljugend
Trauungen und Taufen


Geschichte der Orgel

Am 7.Juni 1981 ist die zweimanualige Becker-Orgel unserer St.Clemenskirche in Nebel auf Amrum eingeweiht worden. Wolfgang Heldmann und sein Sohn Torsten gestalteten seinerzeit eine Festmusik.

Die vormalige einmanualige Marcussen-Orgel hatte mit ihren 6 Registern sicherlich auch einen schönen Klang, jedoch bedurfte es mit ansteigenden musikalischen Aktivitäten auch einer größeren Registeranzahl, um mehr Musik-Literatur darstellen zu können.


Disposition der Becker-Orgel

Pedal C-f´

Hauptwerk

Oberwerk

Subbass 16’

Prinzipal 8’ Gedackt 8’

Prinzipal 8’

Rohrflöte 8’ Blockflöte 4’
Gedacktbass 8’ Oktave 4’ Prinzipal 2’
Choralbass 4’ Waldflöte 2’ Nasat 1 1/3’
Trompete 8’ (Transmission) Nasard 2 2/3’ Sesquialtera 2f.
Mixtur 3f. Scharf 3f.
Trompete 8’ Krummhorn 8’
Tremulant

Unsere Inselkirchen

St. Clemens, Nebel

Bescheiden und am Anfang noch ohne Turm haben die Amrumer ihre Kirche gebaut. Seit 800 Jahren wissen die Insulaner: "Hier darfst du deine Seele bergen!" Kirche ist Leben: Taufe, Konfirmation, Hochzeit und auch Trauer haben hier Heimat. Früher kamen die Männer von See zum "Danken". Heute füllen die Inselgäste und Amrumer Ihre Kirche mit Musik und Gesang. Wer kommt spürt: Gott ist da.

Die Amrumer haben ihre Kirche mit mittelalterlicher Kirchenkunst geschmückt. Ein wuchtiges Taufbecken aus schwerem Granit, geschnitzte Apostelfiguren und ein sorgsam ausgemalter Sakramentschnschrank auch ein uraltes Meßbuch gehörten in die Kirche. Aus Dankbarkeit für die Bewahrung in einer Sturmflut stifteten die Insulaner 1634 ein Altarbild. Und erst 1908 bauten sie den Turm an ihre Kirche an. In ihm hängt die Glocke, die um 10.00 Uhr sonntags zum Gottesdienst ruft und deren altertümliches "beiern" an die alten Gebetszeiten erinnert.

Norddorfer Gemeindehaus

Wenn in alten Tagen die Diakonissen aus Bethel kamen und in den christlichen Seehospizen ihre Gäste begrüssten, dann wurde immer auch zum sonntäglichen Kirchgang eingeladen. "Wir treffen uns im Gemeindehaus!" hieß es. Seit damals gilt: Heimatabend und Bibelstunde, Gesprächsgruppe, klassisches Konzert und Lichtbildervortrag finden im Gemeindehaus statt.

Heute laden in der Zeit von Juli bis September Ferienpastorinnen und Ferienpastoren zum Gottesdienst ein. Sonntags um 9.30 Uhr läutet die kleine Glocke. Heimatabend und klassische Musik gibt es mindestens einmal im Monat. Der Hahn auf dem Türmchen zeigt täglich die Windrichtung an.


Unser Buchladen

"Die Leute brauchen doch Bücher, meinte der Gründer des Seebades Norddorf, Pastor Friedrich von Bodelschwingh. Er eröffnete die erste Bücherstube auf Amrum. Im Schaufenster des Evangelischen Gemeindehauses liegen neben den christlichen Schriften die Neuerscheinungen von den Buchmessen aus. Im Haus dient der alte Zeitungstisch, an dem die Inselgäste früher die Festlandszeitungen lasen, als Büchertisch. Hier wird geschmökert und eingekauft. Bücher für Geist und Seele ...

Öffnungszeiten im Winter:
Dienstag bis Donnerstag von 10.00 -12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr.


Unsere Musik

Am Donnerstagabend in der Zeit zwischen Pfingsten und Erntedank füllt sich die Amrumer Inselkirche mit erwartungsvollen Gästen. "Wir dürfen die Musikalische Abendfeier nicht verpassen!", sagen sie. Kerzenschein und Glockenklang stimmen in den Abend ein. Was es zu erleben gibt, ist viel Musik in einem abendlichen Gottesdienst. Sängerinnen und Sänger aus ganz Deutschland bilden den Chor. Montags zuvor war Chorabend: Eine Probe muss reichen, dann kommt schon der Auftritt.

Die Solisten - Profis und Laien - treten donnerstags aus Liebe zur Sache auf. Die Kirchenbesucher können sich auf ein buntes Programm freuen. Das ist schon seit fast 80 Jahren so, denn die "Musikalische Abendfeier" entstand zur Zeit der "Bekennenden Kirche". Wer auf die Insel kommt und sein Instrument mitgebracht hat, kann Kontakt zum Musiker Freimut Stümke aufnehmen.

Für InstrumentalistInnen:
Geheimtipp Amrum, wegen der Musik. In der Saison, von Pfingsten bis Erntedank. Montags trifft sich der Gästechor und Donnerstag singt er bei der Abendfeier in der Kirche. So läuft das schon seit über 50 Jahren. Und wer ein Instrument mitgebracht hat, der findet andere Instru-mentalistInnen, mit denen er oder sie zusammen spielen kann. Am Montag-Abend treffen sich alle.

Die Kirchenmusik ist allen, Einheimischen sowohl als auch den Gästen lieb und wichtig. Spenden für die Kirchenmusik sind jederzeit herzlich willkommen. Es sind Überlegungen in Gange, eine Stiftung einzurichten, aus deren Erträgen das Gehalt des Musikers finanziert werden kann. Denn: Eigentlich kann die kleine St.Clemens-Gemeinde diese große Stelle nicht mehr bezahlen.

Wenn Sie spenden möchten:
Nord-Ostsee-Sparkasse, BLZ 217 500 00
Kontonummer: 8000 72 71
Verwendungszweck: Kirchenmusik Amrum

Herzlichen Dank!


Unsere Inseljugend

Fast die Hälfte aller Inselkinder spielen in einer Jugendmusikgruppe der Amrumer Kirchengemeinde ein Instrument. Von Kinderliedern bis zur Rockmusik bringt Freimut Stümke den jungen Künstlerinnen fast alle Musikstile bei. Und der Kantor leitet auch den Kinderchor. Da singen die ganz Kleinen, die zum Teil die Schule noch nicht besuchen.

Der Jugendposaunenchor ist schon eher was für die Jugendlichen: Sonntag für Sonntag im Sommer wetteifern die Blasinstrumente vor der Kirche mit dem Gesang der Inselvögel.

Kirchenmusik auf Amrum, das bedeutet, ein Blasinstrument spielen zu lernen, Posaunen-, Trompeten- oder Flötentöne. Egal ob jung oder alt. Im Posaunenchor spielen alle zusammen. Im Kinderchor wird meistens ein Singspiel eingeübt.

Und Jugendarbeit ist bei uns meistens musikalische Arbeit. Manchmal machen auch die Konfirmandinnen und Konfirmanden etwas. Stellen einen Gottesdienst auf die Beine, in dem Jugendliche sich wohl fühlen.


Trauungen & Taufen

Heiraten auf Amrum ist für viele ein Traum. Die Trauung in der mittelalterlichen Inselkirche erfreut sich wachsender Beliebtheit. Darum muss man sich rechtzeitig zur Hochzeit anmelden. Der Pastor wird fragen, ob Sie evangelisch sind, oder eine ökumenische Hochzeit wünschen, er wird erklären, dass keine Gebühren anfallen, und die Brautpaare eines Wochenendes die Kirche mit Blumen schmücken. Alle Fragen lassen sich klären. Kurz vor der Trauung trifft sich das Brautpaar mit dem Inselpastor. Dann werden die Lieder und die Texte ausgesucht und festgelegt mit welchen Worten das Brautpaar sich sein "Ja-Wort" geben wird.

Taufen sind die Aufnahme in die Gemeinschaft der Christinnen und Christen weltweit. Für manche ist die St.Clemens-Kirche genau der richtige Ort, um dieses weltumspannende Gefühl zu bestätigen: Die Gemeinschaft der Christinnen und Christen vor mir, neben mir und nach mir in einem Horizont, der fast bis Amerika reicht ....

Taufen gehören daher in den Gottesdienst der Gemeinde. Wenn es nicht anders geht, finden auch gesonderte Taufgottesdienste statt, am Samstag-Nachmittag oder auch am Sonntag nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr. Manche Eltern haben dann nicht so viel Sorge, dass ihre Kinder unruhig sein könnten und sind selbst entspannter.


Mit freundlicher Genehmigung der Kirchengemeinde (Freimut Stümke)
OI-N-44
weiterführende Links

Webseite Kirchengemeinde Amrum



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -