Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Niddatal-Kaichen - Kirche


Die Orgel der Kirche Niddatal (Kaichen)

Allgemeines
Disposition


Allgemeines

Erbaut 1854 von Johann Georg Förster, Instrumentenmacher & Orgelbauer aus Lich, Provinz Oberhessen.

Auf 2 Manualen und Pedal erklingt eine typisch romantische Dorforgel, mit lauten Stimmen im Hauptwerk und dezenten Stimmen im Neben-oder Echowerk. Das Pedal hat deutliche Bassfunktion.

Nach einer im 20. Jahrhundert gutgemeinten Aufhellung hat man 2008 diese "Operation" wieder rückgängig gemacht, und so erklingt die Orgel exakt wieder so, wie sie 1854 konzipiert war, das heißt, der stilfremde Eingriff wurde wiederum beseitigt.


Disposition

I. Manual Hauptwerk

II. Manual Nebenwerk

Pedal

Quintatön 16´ Flauto dolce 8´ Subbass 16´
Principal 8´ Salicional 8´ Violon(Contra)bass 16´
Hohlflöte 8´ Flauto gedeckt 4´
Bourdon 8´
Hohlflöte 4´
Octave 4´
Cornett-Mixtur 2´ 4fach

Manual-Koppel; Pedal-Koppel
mechanischen Kegelladen


Mit freundlicher Genehmigung von Christoph Brückner
Text : Christoph Brückner; Limeshain / Fotos: Günther Kuche; Kaichen
OI-N-8



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -