Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln - Italien - Palermo - Sant'Oliva


Die Orgel in Sant Oliva Palermo (IT)

Informationen zur Orgel
Disposition

Informationen zur Orgel

Die neue Orgel der Kirche “Sant’ Oliva” ist im Jahr 2016 eingeweiht worden. Die Orgel wurde ursprünglich von der berühmten Orgelbaufirma Walcker aus Ludwigsburg, vermutlich in den sechziger Jahren, gebaut und im Jahr 2016 von dem sizilianischen Orgelbauer Giuliano Coletti instand gesetzt. Der Orgelbauer hat die Orgel auch renoviert, sowie einige Teile wie die Windladen neu gebaut. Die Orgel ist vollmechanisch und übernimmt etliche Elemente der norddeutschen Orgelschule nach dem Werkprinzip der Barockzeit.

Das Instrument verfügt auf zwei Manualen und Pedal über 13 Register mit einem einzigen Zugenregister (Oboe 8’) im Schwellwerk. Das Schwellwerk kann man auch im norddeutschen Barockstil als Brustwerk spielen. Das Pedal ist als doppelt geschweiftes Parallelpedal wie es in Deutschland heute üblich ist.

Diese Orgel ist sehr wichtig für die Orgelkultur in Palermo, weil in der Stadt keine andere Orgel mit Werkprinzip und einer modernen neobarocken deutschen (norddeutschen) Disposition vorhanden ist.

Autor: Paolo Springhetti / Anita Knögel

Disposition

Hauptwerk Oberwerk C-g3 Schwellwerk Brustwerk C-g3 Pedal C-f1
Gedeckt 8' Gemshorn 8' Subbaß 16'
Prinzipal 4' Rohrflöte 4' Offenbaß 8'
Sesquialter 2fach Prinzipal 2' Oktave 4'
Feldflöte 2' Jauchz. Pfeife 2fach  
Mixtur 3fach Oboe 8'  
  Tremulant  

Koppeln: II/I; I/P; II/P
Fußtritt Schwellwerk


mit freundlicher Genehmigung von Paolo Springhetti
OI-P-15
weiterführende Links:

Webseite S. Oliva Palermo



Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -