- Orgeln - Remscheid-Hasten - Ev. Kirche << zurück

Die Orgel der evangelischen Kirche in Remscheid-Hasten

Informationen über die Orgel
Disposition


Informationen über die Orgel

erbaut: 1985
von: Siegfried Schulte, Kürten

Registerzahl: 38
Werke: 3 Manuale und Pedal
Koppeln: Normalkoppeln
Registertraktur: elektrisch
Spielmechanik: mechanisch
System: Schleiflade

Die erste Orgel in Hasten wurde kurz nach der Fertigstellung der Kirche im Jahre 1867 von der Gemeinde gekauft. Diese Schleifladenorgel war nach 70 Jahren aber wohl sehr in die Jahre gekommen, so dass auf den Rat des Orgelsachverständigen hin 1934 ein neues Werk von dem Orgelbauer Faust aus Wuppertal-Schwelm erbaut wurde. Hier müssen kuriose pneumatische Wege über das Dach gesucht worden sein, um Hauptorgel, Positiv und Spieltisch miteinander zu verbinden - leider nicht von dauerhaftem Bestand. 1985 baute die Kürtener Orgelbaufirma Siegfried Schulte ein neues Werk in das alte, historische Gehäuse.

Unsere Aufgabe im Jahr 2007 war es nun, neben der dringend notwendigen Reinigung, auch die immer wiederkehrenden (dann immer zahlreicher notierten) Mängel aus dem Oktavheftchen " Mängel an der Orgel der Pauluskirche zu Remscheid-Hasten" zu beseitigen.

(Johannes Klein Orgelbau)

nach oben


Disposition der Orgel

Hauptwerk I. Manual Schwellwerk II. Manual Positiv III. Manual Pedal
Praestant 8' Gedecktpommer 16' Quintadena 8' Prinzipalbass 16'
Rohrflöte 8' Holzprinzipal 8' Holzgedeckt 8' Subbass 16'
Spitzgamba 8' Querflöte 8' Koppelflöte 4' Octavbass 8'
Octave 4' Salizional 8' Sifflöte 2' Trichtergedeckt 8'
Spillpfeife 2' Schwebung 8' Rauschquinte 1 1/3' Spitzoctave 4'
Sesquialter 2 2/3' + 1 3/5' Prinzipal 4' Krummhorn 8' Nachthorn 2'
Mixtur 1 1/3' 4f Blockflöte 4' Tremulant Rauschpfeife 2 2/3' 4f
Zimbel 1/2' 3f Oktave 2' Posaune 16'
Basson 16' Rohrgemsquinte 1 1/3' Holztrompete 8'
Trompete 8' Carillon 1 3/5' + 1'
Scharff 1' 4-6f
Rohrschalmey 8'
Oboe 4'
Tremulant
Koppel III/II

Koppeln: III/I; II/I; III/II; I/P; II/P; III/P

Spielhilfen:

8-facher Setzer mit 1 Setzertaste S und 3 Schaltbereichen 1-8
Zungenabsteller
Tremulanten regulierbar
Koppel schaltbar über Handregister und Pistons (korresponierend)


Mit freundlicher Genehmigung der Firma Johannes Klein Orgelbau



Sie möchten diese Seite kommentieren oder ergänzen?

Schicken Sie uns eine Mail
oder
Schreiben Sie im Forum