- Startseite - Orgeln Deutschland - Weidenbach - Markgrafenkirche << zurück

Die Orgel der Markgrafenkirche Weidenbach

Disposition
erbaut 1890 von Orgelbau Steinmeyer (opus 398)

I. Manual C - f''' II. Manual C - f''' Pedal C-d'
1. Prinzipal 8’ Holz und Zinn 9. Waldflöte 2’ Zinn 14. Octavbaß 8’ Holz
2. Viola di Gamba 8’ Holz und Zinn

10. Geigenprinzipal 4’ Zinn

15. Subbaß 16’ Holz

3. Bourdon 16’ Holz

11. Salicional 8’ Holz und Zinn

16. Choralbaß 4’ 3-fach Metall

4. Flöte 8’ Holz

12. Liebl.Gedeckt 8’ Holz und Zinn

5. Gedeckt 8’ Holz und Zinn

13. Nasat 1 1/3’ Zinn

6. Gedeckt 4’ Holz und Zinn (letzteres Register oberhalb auf pneum. Zusatzlade stehend)

7. Octav 4’ Zinn

8. Mixtur 2’ 3-fach Zinn

Tremulant

Koppeln: Manualkoppel II – I; Pedalkoppel I – P; Pedalkoppel II – P


Bemerkung zur Disposition:
Vor dem Klangumbau stand auf dem Stock der jetzigen Waldflöte 2’ ursprünglich eine Fugara 4’;
Auf dem Stock des Geigenprinzipal 4’ ursprünglich Geigenprinzipal 8’ (dessen Pfeifen offensichtlich abgeschnitten und umgesetzt worden sind).


Mit freundlicher Genehmigung des Vereins Kirchenklang e.V.



Sie möchten diese Seite kommentieren oder ergänzen?

Schicken Sie uns eine Mail
oder
Schreiben Sie im Forum





weiterführende Links


Webseite
Ev. Kirchengemeinde
Weidenbach