- Startseite - Orgeln Deutschland - Wolframs-Eschenbach - Liebfrauenmünster << zurück

Die Orgel im Liebfrauenmünster Wolframs-Eschenbach

Im Rahmen der Kirchenrenovierung 2000/2001 wurde die Empore der Kirche abgebrochen und die Orgel ins nördliche Seitenschiff verlegt. In diesem Zusammenhang erhielt die Orgel einen neuen Prospekt (Entwurf Barbara Gsaenger, Farbfassung der Firma Fuchs).

Disposition
erbaut 1984 von Orgelbau Jann (Allkofen-Laberweinting)

Hauptwerk Oberwerk Pedal
Prinzipal 8' Rohrflöte 8' Subbaß 16'

Gedackt 8'

Hohlflöte 4'

Oktavbaß 8'

Salicional 8'

Oktave 2'

Rohrbaß 8'

Oktave 4'

Sesquialtera 2 2/3' + 1 3/5'

Piffaro 4'+2'

Spitzflöte 4'

Quinte 1 1/3'

Posaune 16'

Superoktave 2'

Scharff 3f 1'

Waldflöte 2'

Schalmey 8'

Mixtur 4f 1 1/3'

Trompete 8'


Windschwebung
Tremulant
Cymbalum

Koppeln: II/I, I/P II/P


Mit freundlicher Genehmigung des Vereins Kirchenklang e.V.



Sie möchten diese Seite kommentieren oder ergänzen?

Schicken Sie uns eine Mail
oder
Schreiben Sie im Forum