- Startseite - Orgeln Deutschland - Wuppertal - Herz-Jesu-Kirche << zurück

Die Orgel in der Herz-Jesu-Kirche Wuppertal

Zusammen mit der Weihe der Pfarrkirche St. Antonius wurde am 5.11.1903 die erste Orgel der Herz-Jesu-Kirche ihrer Bestimmung übergeben. Es handelte sich um ein elektropneumatisches Instrument der Firma Paul Faust, dessen Originalzustand leider nicht mehr genau rekonstruierbar ist. Von den vermutlich 18-20 ursprünglichen Registern aus dem Jahr 1903 wurden bei einem Erweiterungsbau im Jahr 1935 14 Register wieder verwendet.

Im Jahr 1953 wurde an dieser Disposition lediglich die Vox coelestis 8' im zweiten Manual gegen eine Cymbel 3fach getauscht - eine typische Maßnahme dieser Zeit.

Bei einer grundlegenden Überholung der Orgel 1978/79 durch die Firma Schwelmer Orgelbau (Jürgen Dahlbüdding, ehemals Faust/Bürkle) wurde auch der Spieltisch abgesetzt und fahrbar gemacht.

Disposition:

Manual I (Hauptwerk)

Manual II (Schwellwerk)

Manual III (Positiv)

Pedal

Lieblich Gedackt 16'

Gemshorn 8'

Rohrflöte 8'

Contrabass 16'

Principal 8' Salicional 8' Italienisch Principal 4' Subbass 16'
Jubalflöte 8' Lieblich Gedackt 8' Quintflöte 2 2/3' Zartgedackt 16'
Dulciana 8' Cornett 8' Schweizerpfeife 2' Octavbass 8'
Praestant 4' Principal 4' Krummhorn 8' Bassflöte 8'
Nachthorngedackt 4' Blockflöte 4' Choralbass 4'
Octav 2' Gemshornquinte 2 2/3' Bauernpfeife 2'
Mixtur 5fach 2 2/3' Waldflöte 2' Stillposaune 16'
Terzflöte 1 3/5' Trompete 8'
Sifflöte 1' Clarine 4'
Cymbel 3fach 2 2/3'
Trompete 8'
Clarine 4'

Spielhilfen: Normalkoppeln, Superoctavkoppeln II an I, Suboctavkoppel II an I, zwei freie Kombinationen und eine zusätzliche Pedalkombination, Tutti, Piano-Pedal, 16'-ab, Zungen-ab, Walze
System: Elektropneumatisch mit Taschenkegelladen

Mit freundlicher Genehmigung der Kirchengemeinde St. Antonius (Frank Höndgen)



ShareShare



Sie möchten diese Seite kommentieren oder ergänzen?

Schicken Sie uns eine Mail
oder
Schreiben Sie im Forum





weiterführende Links


Webseite
St. Antonius Wuppertal