Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Kirchenmusiker - Bonoldi, Lorenzo


Bonoldi, Lorenzo

Lorenzo Bonoldi wurde 1977 in Bozzolo (Provinz Mantua, Diözese Cremona - Italien) geboren und war erstmals mit 11 Jahren als Organist tätig.

Nach dem brillanten Studium am Mailänder Hohen Konservatorium schloss er 1998 sein Studium in der Klasse von Giancarlo Parodi in Orgel und Orgelkomposition mit Auszeichnung ab. Im selben Jahr absolvierte er auch unter der Leitung von Edward Filus und Hans Fazzari sein Klavierstudium.
Bonoldi ist Gewinner des Studien-Stipendiums S.I.A.E. für die besten Studenten der italienischen Konservatorien, er gewann mehrere Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben und nahm an verschiedenen Masterclasses mit Daniel Roth, Lorenzo Ghielmi, Giancarlo Parodi und Klemens Schnorr teil. Er interessiert sich auch für Orgelimprovisation- und Komposition.
Nach einem Orgelimprovisationkurs mit Fausto Caporali und Stefano Rattini in Cremona setzte er sein Studium der Harmonie und Improvisation bei Pierre Pincemaille in Paris fort.

Im Jahr 2003 gewann er beim zweiten nationalen Wettbewerb der Orgelkomposition "Rocco Rodio" in Castellana Grotte (Italien) den zweiten Preis mit der Komposition für Orgel "Fusion Fantasy", welche in der Kathedrale von Cremona uraufgeführt wurde.
Im Jahr 2005 gewann er den internationalen Wettbewerb für den Posten des "Organisten mit der Verpflichtung aller Tasteninstrumente" im Orchester des Teatro alla Scala in Mailand und seit 2008 ist er offiziell der Organist des Theaters.

Bonoldi bestritt zahlreiche Konzerte als Solist und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Instrumental- und Gesangsgruppen. Als Jurymitglied wurde er in nationale Orgelwettbewerbe eingeladen. Kardindal Bartolucci (ehemaliger Direktor des Chores der Sixtinischen Kappelle in Rom) hat Lorenzo Bonoldi  für eine Aufnahme seiner Orgelkompositionen  an die Orgeln der Basilika St. Maria Maggiore und dem Päpstlichen Institut für Kirchenmusik in Rom eingeladen.

Mit dem “Orchestra della Scala” spielte er als Solo-Organist in Radio und Fernsehen; in Italien, Europa, Russland, Nahen Osten, China, USA und Kanada war er mit den angesehensten Dirigenten auf der internationalen Bühne wie D. Barenboim, Z. Mehta, R. Chailly, D. Gatti, C. Abbado, V. Gergiev, A. Pappano, JE Gardiner, C. Hogwood, L. Maazel, G. Prêtre.
Als Solist hat er unter der Leitung von Zubin Mehta, die dritte Symphony "avec orgue" von Saint-Saens live im RAI (staatliche italienische Radio und Fernsehen) Radio und das Konzert für Orgel, Streicher und Pauken von Poulenc unter der Leitung von Marcello Rota aufgeführt.

Leidenschaftlich interessiert ist Bonoldi an romantischer Orgelbaukunst, aber auch am sinfonischen und modernen Orgelbau von Aristide Cavaillé-Coll bis in die Gegenwart. Er fördete Restaurierungen Orgeln romantischer Art ("Rotelli 1934" Martignana Po  und "Carlo Bossi Vegezzi-1901" Institut für Blinde in Mailand) und hielt  einen Vortrag über die Schule von Cavaillé-Coll mit ihren Geschichten und ihren Innovationen an der Orgelbauschule in Crema.

Dienstlich hat er in verschiedenen Kirchen, Kathedralen, Basiliken und Wahlfahrtskirchen amtiert. Außerdem war er Organist und Chorleiter der Wallfahrtskirche "Madonna della Fontana" von Casalmaggiore, zweiter Organist am Dom in Mailand und Organist an der neuen Diego-Bonato-Orgel der Pfarrei Santa Anastasia in Villasanta. Jetzt ist er Theaterorganist der “Teatro alla Scala” in Mailand und Organist an der Basilika von San Carlo al Corso Mailand.

Mit freundlicher Genehmigung von Lorenzo Bonoldi, mit dankenswerter Unterstützung durch Paolo Springhetti
OI-KM-B-19



Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -