Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Neuigkeiten / News - „Von Leipzig nach New York und zurück“

„Von Leipzig nach New York und zurück“
Orgelfestival.Ruhr2019 am 25.08.2019 um 18 Uhr in der Salvatorkirche Duisburg

Im Konzert des diesjährigen „Orgelfestival.Ruhr“ spielt am Sonntag, 25. August 2019 um 18 Uhr in der Salvatorkirche deren musikalischer Hausherr Marcus Strümpe ein abwechslungsreiches Programm mit dem Titel „Von Leipzig nach New York und zurück“.

Die Reise beginnt mit dem größten Leipziger Musiker, Johann Sebastian Bach. Dessen monumentales Präludium und Fuge in e-moll bezeichnete Charles Marie Widor einmal als erste „Orgelsymphonie“. Danach geht es direkt über den großen Teich zu einer Orgeltranskription des „Adagio“ von Samuel Barber. Das Werk erklang u.a. bei der Beerdigung von J.F. Kennedy und fasziniert seit dieser Zeit durch seine suggestive Kraft. Nach zwei Walzern vom Jazzkomponisten George Gershwin erklingt ein Werk des nach Amerika ausgewanderten Leipziger Orgelvirtuosen Wilhelm Middelschulte. Das Besondere: Sein „Perpetuum mobile“ wird ausschließlich mit den Füßen gespielt. Am Ende ist Sigfrid Karg-Elerts symphonischer Choral über „Jesu meine Freude“ zu hören, das bekannteste Werk des Leipziger Spätromantikers.

Der Eintritt zum einstündigen Konzert beträgt zehn Euro, Schüler und Studenten zahlen nichts. Eine Einführung gibt es ab 17.45 Uhr, das Konzert wird per Video in den Altarraum übertragen. Im Anschluss gibt es noch ein Glas Wein.

Infos zu weiteren Konzertes des "Orgelfestival.Ruhr" gibt es unter https://www.orgelfestival.ruhr/festival/

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin" mit einem Einkauf in unserem Online-Shop.
Vielen Dank.

Pressemeldung Orgelfestival Ruhr
weiterführende Links:

Webseite Orgelfestival Ruhr
Die Orgel der Salvatorkirche Duisburg