Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Neuigkeiten / News - Himmlische Botschaften der Ewigkeit

Himmlische Botschaften der Ewigkeit
Konzert am 08.09.2019 um 17 Uhr in St. Walburgis Wetzlar (Niedergirmes)

Himmlische Botschaften der Ewigkeit erklingen am Sonntag, dem 8. September in der katholischen Kirche St. Walburgis in Wetzlar (Niedergirmes).
Der Greifensteiner Trompeter Roman Pacholek wird zusammen mit dem Organisten der St-Walburgis-Kirche, Mag. art. Kantor Michael Harry Poths, die ersten beiden Sätze aus dem Concerto Nr. 2 von Georg Friedrich Händel (1685-1759) vortragen. Passend wird Magister Poths den ersten Satz aus dem Orgelkonzert op. 4 Nr. 4, ebenfalls von Händel, in der Transkription des Engländers William T. Best für Orgel solo interpretieren.
Die Sopranistin Karola Reuter aus Selters-Haintchen, Partnerin von Poths, wird gemeinsam mit beiden Instrumentalisten die Arie „Mein gläubiges Herze“ aus der Kantate BWV 68 von Johann Sebastian Bach (1685-1750) darbieten. Mit der Toccata F-Dur BWV 540 zeigt der Organist ein weiteres Mal die hohe Qualität der 1967 von Förster & Nicolaus in Lich erbauten und von ebendieser Orgelbaufirma 2017 generalüberholten und mit Setzeranlage ausgestatteten Orgel. Aus der Kantate BWV 51 musizieren alle drei Künstler die Eingangsarie, Karola Reuter und Magister Poths das Rezitativ und die zweite Arie.

Nach einer Pause spielen Roman Pacholek und Michael Poths den Choral „Jesus bleibet meine Freunde“ aus der Kantate BWV 147, bevor das Programm in die Romantik und die Moderne geht. Aus der Orgelsonate F-Dur op. 89 Nr. 7 von Alexandre Guilmant (1837-1911) spielt Poths den letzten Satz, der in f-moll beginnt und in strahlendem Dur endet. Aus der Feder des 1949 geborenen ehemaligen Diözesankirchenmusikdirektors Bernhard Hemmerle singt Reuter das Ave verum corpus mit Orgelbegleitung ihres Partners. Hemmerle hatte dieses Stück 2016 komponiert und dem Limburger Domorganisten Carsten Igelbrink sowie der Konzertsängerin und Gesangspädagogin Angela Baier-Banthien gewidmet. Reuter und Poths singen dann im Duett das Ave Maria von César Franck (1822-1890). Von Trompete und Orgel erklingt das Agnus Dei von Georges Bizet (1838-1875), bevor das Konzert mit dem ersten Satz aus der Orgelsonate d-moll für Orgel zu vier Händen und vier Füßen von Gustav Adolph Merkel (1827-1885), gespielt von Reuter und Poths, endet.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr.Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin" mit einem Einkauf in unserem Online-Shop.
Vielen Dank.

Pressemeldung Michael Harry Poths