Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln - Oy-Mittelberg OT Maria Rain - Wallfahrtskirche Heilig Kreuz


Die Orgel der Wallfahrtskirche Heilig Kreuz in Oy-Mittelberg Maria-Rain

Die Geschichte der Orgel
Disposition

Die Geschichte der Orgel

Die Orgel wurde ursprünglich 1908 von der Firma Gebrüder Späth errichtet, und nach mehreren Umbauten von der Orgelbaufirma Schmid 1965/66 grundlegend und unter Verwendung alter Register in das vorhandene Gehäuse umgebaut. 2014 wurden dann durch die Orgelbaufirma Wech (Buchloe) 2 Register und der Spieltisch erneuert, sowie die Orgel restauriert.

Gehäuse: 1760 /unbekannter Meister

Umbauten:

  • 1918 Spieltischanbau durch Albert Moser
  • 1928/1932/1938 Windladenbau durch Zeilhuber
  • 1946 Reparatur durch Büchner/Mindelheim; dabei wurde angeblich "der Prospekt zersägt". (Das ist aber in Wahrheit nicht so wie es klingt, dort wurde lediglich am Pedalturm oben ein Stück Holz abgesägt, um Platz für das tiefe C des Subbaß zu schaffen.)
  • 1965 Umbau/Erweiterung durch Gerhard Schmid
  • 2014 Erweiterung 2 neue Register, neuer Spieltisch mit Sub- und Superkoppeln durch Orgelbau Wech (Buchloe)
  • 2021 Erweiterung durch Orgelbau Heiß (+ Oboe 8' im Unterwerk / Prinzipal 2' im Unterwerk ergänzt das Sesquialter zum Cornettino)
Disposition

I Hauptwerk C-f3 II Unterwerk C-f3 Pedal C-d1
Principal 8' Flöte 8' Subbass 16'
Gedackt 8' Aeoline 8' Octavbass 8'
Salicional 8' Vox celeste 8'  
Octave 4' Rohrflöte 4'  
Spitzflöte 4' * Sesquialter 2fach 2 2/3'  
Superoctav 2' Principal 2' *  
Mixtur 3fach 1 1/3'    

Spielhilfen/Koppeln: Koppeln: II/I; II/P, I/P; Spezialkoppeln: II/I 16′, II/I 4′; II/II 16′, II/II 4′, II/P 4′; 1 freie Kombination; Feste Kombination: Tutti; Absteller: II 8' ab; Generaltremulant

Windladen: Taschenladen
Spieltraktur: elektr.pneumatisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 15, ~1100 Pfeifen

* 2014 von Orgelbau VWech ergänzt


Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin" mit einem Einkauf in unserem Online-Shop.

Vielen Dank.

mit freundlicher Genehmigung von Andreas Dasser (Webseite / Facebook / Instagram / Youtube)
Fotos: Andreas Dasser
OI-O-26