Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln - Sollstedt-Wülfingerode - Elisabeth-Kirche


Die Orgel der Elisabeth-Kirche Sollstedt-Wülfingerode

Disposition

erbaut 1858 von Gottlieb Knauf, Bleicherode

Die fast vollständig original erhaltene Orgel wurde 2011 von der Fa. Hüfken (Halberstadt) komplett saniert, das Register Viol d'amore ergänzend nach Vorbildern rekonstruiert. Der 8'- Prospekt in Zink ist stumm, die Pfeifen wurden neu bronciert.

Die Quintatön und das Cornett sowie der Violonbaß verleihen dem ohnehin schon majestätischen Plenum bzw. dem Tutti eine herbe Gravität, die Mixtur ergänzt das ganze mit einem kraftvollen Glanz. Die Orgel füllt auch den vollbesetzten Raum klanglich mühelos aus.

Hauptwerk C-d3 Oberwerk C-d3 Pedal C-d1
Quintatön 16' Geigenprincipal 8' Violonbaß 16'
Principal 8' Lieblich Gedact 8' Subbaß 16'
Hohlflöte 8' Viol d'amore 4' Octavbaß 8'
Viola di Gambe 8' Flauto traversa 4'  
Bordun 8'    
Octave 4'    
Octave 2'    
Mixtur 3fach    
Cornet 3fach ab g° auf 16'-Basis  

Pedalcoppel, Manualcoppel, Windablaß, Calcantenzug
Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin" mit einem Einkauf in unserem Online-Shop.

Vielen Dank.

mit freundlicher Genehmigung von Michael Martens
Foto Michael Martens
OI-S-113
weiterführende Links:

Webseite Kirchspiel Sollstedt