Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Rezensionen - Holter - Fantasy and Fugue on the sequence "VENI SANCTE SPIRITUS"


Fantasy and Fugue on the sequence "VENI SANCTE SPIRITUS"

Komponist: Stig Werno Holter
Verlag: Cantando


Mit der lateinischen Pfingstsequenz (Messgesang) "Veni Sancte Spiritus" wird der Beistand Gottes erbeten. Der Text wird Stephen Langton (ca.1150 bis 1228) zugeschrieben.

Musikalisch hat diesen der norwegische Komponist und Organist Stig Werno Holter, Jahrgang 1953, meisterhaft ausgelotet. Auf der letzten Notenseite ist durch Vermerk (St. Paul, Minnesota, februar 2006) das Entstehungsjahr genannt. Die Kathedrale Saint Paul im US-Bundesstaat Minnesota ist Bischofskirche des römisch-katholischen Erzbistums Saint Paul plus Minneapolis und verfügt über zwei Skinner-Orgeln von 1927 und 1963.

Die Orgelfantasie beginnt zunächst mit unisono-Laufwerk. Ein Sextolen-Motiv in der L.H. dominiert danach in Aufwärtsbewegung, es wird teils mit Abwärtsbewegung in der R.H. beantwortet. Der schöne Effekt dabei für Spieler und Hörer gleichermaßen : durch unterschiedliche stützende Basstöne erscheint ein- und dasselbe Motiv doch immer wieder
in ständig neuen Konstellationen. Solche und weitere virtuosen Spielfiguren kommen etwas zur Ruhe bei "recitativo". Ein neues Motive wandert durch unterschiedliche Tonarten. Auf Seite 7 verdichten sich Melodiebögen mit rhythmischen Punktierungen, wobei die Pedalstimme mit Quart-Intervallen konsequent abwärts geführt wird. Hier halten sich in etwa Aufwärts- und Abwärts-Bewegungs-Spielfiguren die Waage.

Die (Steigerungs!-)Fuge ist im 12/8 Takt und darf als wunderbare Gigue-Form mustergültig gelten. Manual-Wechsel (Angabe: I bzw. II) sind dabei immer präzise ausgearbeitet. Im Pedal darf ab Takt 90 ein 32´-Register additiv erklingen. Nach kunstvollen Motiv-Verflechtungen und kaskadenhaften Spielfiguren endet das kunstvolle Stück mit einem markant angereicherten D-Dur-Akkord.

Wunderbare Musik für besondere Anlässe.


Christoph Brückner
Dezember 2018 / Mai 2019


Diese Noten sind im gut sortierten Buch-/Musikhandel erhältlich
- unter anderem im Notenkeller in Celle (tel. Bestellung 05141-3081600 oder per Mail an info@notenkeller.de möglich).