Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Rezensionen - Tasto solo


Tasto solo

Interpreten: Guillermo Pérez, Organetto und Leitung; David Catalunya, Clavisimbalum (Virginal); Angélique Mauillon, Renaissance-Harfe
Label: Passacaille


Early modern English Music 1500-1550

Mit Musik der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts die Klangmöglichkeiten des Organettos - jenes kleinen handlichen Portatives von nur zwei Oktaven Umfang, das in so vielen Darstellungen im 15. Jahrhundert abgebildet ist, auf denen ein Engel den kleinen Balg auf der Rückseite bedient - aus praktischer und wissenschaftlicher Perspektive zu erforschen, hat sich die Gruppe Tasto solo (Guillermo Pérez, Organetto und Leitung, David Catalunya, Clavisimbalum (Virginal), und Angélique Mauillon, Renaissance-Harfe) zur Aufgabe gemacht und nun die erste CD einer in Aussicht gestellten ganzen Serie vorgelegt. Auf dem Programm stehen höfische Lieder, Consorts und Grounds. deren Vorlage zwei Manuskripte der British Library London bilden, die Namen der Komponisten sind nur selten genannt.

Der improvisatorische Charakter der ganzen CD wird unterstützt durch die Möglichkeit des handbedienten Organettos, den Winddruck minutiös anzupassen. So hört man ein Blasinstrument, das seinen Klang ständig ändert, eben so, wie es Bläser und Sänger ja auch tun, höchst einfühlsam gestaltet von Guillermo Pérez - vielleicht führte ja ein Engel seine linke Hand mit. Ist es schon nicht ganz einfach, sich in die Musik aus dem Reich Heinrichs VIII. hineinzufinden, so sind die vielfältigen Klänge des Organettos völlig ungewohnt. Diesem Defizit abzuhelfen, dafür gebührt dem Ensemble hoher Dank.

Auf die nächsten CDs dieser Serie darf man gespannt sein.

Rainer Goede - für www.orgel-information.de
Dezember 2018 / Juni 2019


Diese CD ist im gut sortierten Buch-/Musikhandel erhältlich
- unter anderem im Notenkeller in Celle (tel. Bestellung 05141-3081600 oder per Mail an info@notenkeller.de möglich).