Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Rezensionen - Pelazza


Pelazza

Interpret: Fabio Macera
Instrument: Serassi-Orgel der Pfarrkirche S. Bartolomeo Apostolo – Santuario del SS. Crocifisso in Borzonasca/Genua
Label: Brilliant Classics


So ein Serassi-Instrument ist doch interessant: 1821 gebaut als op. 389, mit diversen Zungen-, Viola- und Travers-Stimmen, Manualumfang C-f‘‘‘, im Pedal C- e0, ferner ein Tritt für Pauke und Züge für Glockenspiel und Vogelstimme, 1996 überholt von Bottega Organara Dell’Orto & Lanzini in Dormoletto/Lombardei, Stimmung nun 1/6-comma.

So ein Komponist ist doch interessant: Giovanni Pelazza, geboren 1847 in Carmagnola/Piedmont, 1871 Organist in Romano Cavanese/Turin, 1887 zog er nach Marseilles, dann nach Nizza und 1998 nach Buenos Aires als Kapellmeister an der Salesianer Kirche St. Johannis, wo er 1936 starb. Ein Komponist zwischen Belcanto und Symphonik, opernnah wie opernfern. Zwischen 1865 und 1885 müssen sie entstanden sein, seine Versetten für eine Messa in C und eine in D. Das überlieferte kompositorische Werk von Pelazza ist komplettiert mit „Dodici Suonate su varii tuoni“ und einigen anderen Sonaten, Sätzen zwischen 2 und 3 Minuten Dauer.

Fabio Macera, Organist der Serassi-Orgel in Borzonasca und der der Basilika in Rapallo, beide gelegen in Genua, spielt an der einmanualigen Orgel überlegen mit durchdachter schnell wechselnder Registrierung, seine „dritte Hand“ wird leider nicht genannt. Giorgio Guilla liefert im Booklet (nur engl.) eine fundierte Einführung.

Pelazzas Musik macht Spaß, hört auch immer wieder rechtzeitig auf, gut vorstellbar, dass ein ganzes Jahrhundert italienischer Opern- und Orgelkunst den Komponisten inspiriert hat zu seiner bemerkenswerten Originalität. So wenig, wie von seiner Arbeit in Argentinien überliefert ist, so wertvoll ist seine aus Turin überlieferte. Ernsthaft wie kurzweilig ist sie, so recht für einen erfreuenden Genuss!


Rainer Goede - für www.orgel-information.de
März 2019 / September 2019


Diese CD ist im gut sortierten Buch-/Musikhandel erhältlich
- unter anderem im Notenkeller in Celle (tel. Bestellung 05141-3081600 oder per Mail an info@notenkeller.de möglich).